Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Klaus Rainer Kimmig

Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Klaus Rainer Kimmig


Universitätsklinikum Essen AöR
Hufelandstraße 55
45147 Essen

Universitätsklinikum Essen AöR



    Wir über uns

    Herr Prof. Dr. Dr. med. Rainer Kimmig ist Experte für gynäkologische Onkologie und minimal-invasive Chirurgie. Er wurde 2001 auf den Lehrstuhl für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität Essen und zum Direktor der Universitätsfrauenklinik berufen. Er ist Mitglied der renommierten „Society of Pelvic Surgeons“, Past „Vice President“ der ESGO (European Society of Gynecological Oncology) und “General Secretary” der SERGS (Society of European Robotic Gynecological Surgery).

    Das Westdeutsche Tumorzentrum des Universitätsklinikums Essen wurde durch die Deutsche Krebshilfe nach Prüfung durch ein internationales Gremium zu einem der 12 deutschen onkologischen Spitzenzentren ernannt. Als Teil dieses Spitzenzentrums versorgt die Frauenklinik mit dem Experten für gynäkologische Onkologie Patientinnen mit Brustkrebs, Krebserkrankungen der Eierstöcke, der Gebärmutter und des äußeren Genitales auf höchstem internationalem Niveau.

    Die Struktur und die Qualität wurden im Zentrum des universitären Brustzentrums sowie Zentrums für gynäkologische Onkologie, sowohl durch die „Deutsche Krebsgesellschaft" als auch durch die „European Society of Gynecologic Oncology" sowie die „European Society of Mastology" geprüft.

    Die Operation ist in der Regel der entscheidende Schritt der Ersttherapie!

    Einen besonderen Schwerpunkt stellt für den Experten für gynäkologische Onkologie Prof. Kimmig die operative Versorgung unserer Patientinnen dar, so dass sämtliche Möglichkeiten der klassischen Chirurgie, ebenso wie der minimalinvasiven Chirurgie und der Robotic Surgery, angepasst an die jeweilige Situation, eingesetzt werden.

    .Prof. Kimmig und sein Team geniessen inzwischen einen hervorragenden internationalen Ruf als Experten der „robotic surgery“ in der Onkologie und werden Europa-weit angefragt.

    Im Rahmen von Studien gibt es des Weiteren die Chance zur Behandlung mit neuen Medikamenten, die bisher noch nicht am Markt erhältlich sind.

    Für Patientinnen mit Harninkontinenz- und Deszendenszuständen bieten der Experte für gynäkologische Onkologie Prof. Kimmig und sein Team in dem Kontinenzzentrum eine differenzierte Diagnostik der Ursache und ein breites Spektrum an operativen Möglichkeiten einschließlich der endoskopischen minimalinvasiven Verfahren, der Robotic Surgery sowie moderner Schlingen- und Netzimplantate an.

    Im Perinatalzentrum wurde eine spezielle Expertise durch die enge Kooperation mit der Klinik für Pädiatrie (Neonatologie) zum Schutz des kindlichen Hirns entwickelt, was von ganz besonderer Bedeutung im Rahmen der Frühgeburtlichkeit sowie bei Infektionen in der Schwangerschaft ist.

    Die integrierte Intensiveinheit der Neonatologie, die unmittelbar an den Kreißsaal angegliedert ist, ermöglicht hier die optimale Versorgung der Kinder auch kleinster Frühgeborener.

    Durch die enge Kooperation mit der Kinderchirurgie des Hauses kann auch eine unmittelbare Versorgung komplexer Fehlbildungen ermöglicht werden.


    KONTAKT DETAILS

    Adresse:
    Universitätsklinikum Essen AöR
    Hufelandstraße 55
    45147 Essen
    Deutschland

    Website: